NATURHEILPRAXIS RUTH DUDENHOEFFER

HEILPRAKTIKERIN

PRAXISURLAUB

In der Zeit vom 08. Januar 2018 - 15. Januar 2018 ist die Praxis wegen Urlaubs geschlossen. Zur Terminvergabe nach dem Urlaub nutzen sie bitte den Onlineterminkalender auf dieser Seite.

Erkältungen

Was tun wenn es einen dann trotz aller vorbeugender Maßnahmen doch erwischt?

Grundsätzlich sollten sie sich früh morgens heiß abduschen. Dabei mit dem Duschstrahl die einzelnen Gelenke wirklich abduschen, evtl. einige Tropfen Thymianöl in die Duschwanne geben. Die aufsteigenden ätherischen Öle befreien die Atemwege. Auch ein Erkältungsbad am Morgen macht durchaus Sinn und lockert Muskulatur und Glieder.

Damit sie Ihre – im Darm angesiedelten – Abwehrmechanismen unterstützen, hat sich zum Frühstück ein Smoothie aus 40 – 50g Vollkorn - Haferflocken (Feinblatt), ½ Bund glatte Petersilie, 1 Apfel, 1 Banane und ca. 150 – 200ml Wasser bewährt. Damit versorgen sie sich mit resistenter Stärke, kurbeln das Immunsystem an und ausreichend Vitamin C. Außerdem wirkt Petersilie auch noch antibiotisch.

Auch im Haus sollten sie einen Schal tragen, da die Viren es lieber kalt mögen. Also lieber die Raumtemperatur etwas höher drehen und den Hals gut wärmen. Auch warme Wickel (z.B. Kartoffelwickel) erhöhen die Abwehr.

Wenn das Wetter es ermöglicht, empfiehlt sich ein Spaziergang (natürlich warm eingepackt) an der frischen Luft. Übertreiben Sie es nicht (maximal 20 – 30 Minuten) und wärmen sie sich im Anschluss mit Tee und der gut bewährten Hühnersuppe (frisch gekocht) wieder auf. Die Ingwersuppe mit Curcumawurzel anreichern.

Unbedingt auf ihre Trinkmenge achten. 1 TL Thymiankraut und 1 TL Salbeiblätter mit 250 ml siedendem Wasser übergießen, ca. 5 Minuten ziehen lassen und dann mehrmals täglich schluckweise trinken. Außerdem Ingwerwasser zubereiten und über den Tag ca. 2 Liter davon trinken. Die ganz Mutigen können sich auch einen Zwiebelhonig ansetzen.

Dafür eine Zwiebel in feine Würfel schneiden in ein Schraubglas geben und mit 3 Esslöffel Honig bedecken. Den Honig unterrühren und das Glas verschließen, dann ca. 6 Stunden ziehen lassen. Dann die Mischung durch ein Teesieb gießen und die Flüssigkeit auffangen und 3 x täglich 1 TL trinken. Die Mischung hält sich maximal 2 Tage im Kühlschrank.

Abends bereiten sie sich am besten ein vegetarisches Chili, eine scharfe Suppe mit Curry oder Chili und mit Zwiebel und Knoblauch zu. Chili erhöht die Temperatur und sie heizen ihrem Immunsystem ordentlich ein, Knoblauch und Zwiebel wirken antibiotisch.

Früh ins Bett gehen, ausruhen auch über Tag, so hat der Körper die Chance selbst mit den Erregern fertig zu werden.






 

Dieser Link führt direkt zur Terminbuchung https://app.samedi.de/practices/pfd66dhmycnm6bzv/api/booking-widget